Die Lagergeschichte

Das Lager Omnis Regionam wurde Ende 2003 gegründet von12 ehemaligen Mitgliedern von Caterva Luporum. Die Mitwirkenden haben immer mal wieder gewechselt. 2005 gab es einen Aushang in Bückeburg, auf den sich Susanne gemeldet hat. Nachdem 2008 fast alle alten Mitwirkenden ausgeschieden waren, hat Susanne die Lagerleitung übernommen. In die alte Truppe konnte Michi nicht aufgenommen werden, und als vier Leute in die Kelten- / Wikingerzeit wechselten, hat Susanne unter altem Namen mit Michi neu angefangen. Als alter Begleiter bleibt bis zu seinem völligen Verfall unser rotes Sonnensegel als Markenzeichen.

Seit 2013 haben wir wieder eine Truppenstärke von 6 - 9 Mitwirkenden.

Auf Wunsch machen wir auch Pestorga: Schminken bieten wir mit an, über Gewandung müssen wir uns abstimmen.

Wir stellen das Leben im 12. Jahrhundert dar, auch als Hochmittelalter (Homis) bekannt. Mit der alten Truppe gab es noch eine Waffenschau, jetzt haben die Bogenschützen übernommen. Wir beschäftigen uns mit Handwerk, wie Pfeilherstellung, Handspinnen und Schnitzen. Im Lager wird gekocht was allen schmeckt und auch mal ein Spielchen gemacht. Einige sind im Laienschauspiel wie z.B. bei der Pest aktiv. Bei den Heerlagereinmärschen sind wir fast immer mit dabei.

Wir haben derzeit ein 3 Meter Tudor, drei 4,5 Meter Tudor, max. fünf kleine A-Zelte (a` 2m * 3m) und zwei große Normann Zelte (3m * 6m)/(4m * 6m) mit eigenem Vordach
(5m * 6m) / (6m *6m) und natürlich unser Sonnensegel (4m * 5m) bzw. (6m * 6m). Zelte und Platzbedarf befinden sich auch in der Rubrik Lageraufbau.